Kung Pow: Enter the Fist

Plakat von "Kung Pow: Enter the Fist"
Minuten: 78
Regie: Steve Oedekerk
Kinostart: 25.01.2002


Steve Oedekerk spielt den Auserwählten. Er ist mit dem Zeichen des Auserwählten gebranntmarkt: seine Zunge führt ein Eigenleben, hat ein eigenes Gesicht, inklusive einer kleinen Zunge. Von Zeit zu Zeit stößt sie spitze Schreie aus und wird vom Auserwählten Zünglein genannt. Als der Auserwählte noch ein Baby war, entsandte das mysteriöse Konzil des Bösen Meister Pain der sich im Verlauf des Films in Betty umbenennen wird, um seine Familie und ihn zu ermorden. Doch Meister Pain scheitert bei dem Versuch den Auserwählten zu töten, da dieser bereits als Baby über erstaunliche Kampfkunst verfügt und sich zu verteidigen weiß. Viele Jahre später beschließt der Auserwählte, den Mörder seiner Eltern zu finden, um sich zu rächen. Dazu absolviert er ein Training in der Schule von Meister Tang. Hier lernt er auch die schöne Ling kennen und erfährt mehr über das geheimnisvolle Konzil des Bösen.

Die neusten Reviews