Pit Bukowski

Plakat von "Kursk"

Kursk

Das U-Boot Kursk sticht im August des Jahres 2000 mit einer Mannschaft von fast 120 Männern in See. Eigentlich soll das von einem Nuklearreaktor angetriebene Schiff nur an einer Übung in arktischen Gewässern teilnehmen, doch als zwei Explosionen die Kursk erschüttern, sinkt das U-Boot. Während die 23 überlebenden Besatzungsmitglieder weiterhin noch um ihr Leben kämpfen, versuchen die Familien der Seefahrer all die politischen Hinternisse aus dem Weg zu räumen, die einer Rettung im Weg stehen.

geschrieben am: 23. April, 2021 | 9:12 pm

Plakat von "Frau Stern"

Frau Stern

Frau Stern hat viel gesehen in ihrem Leben. Viele Männer hat sie geliebt, ein Restaurant geführt und vor allem: viel geraucht. Frau Stern ist 90 Jahre alt, Jüdin und hat die Nazis überlebt. Liebe, das hat sie gelernt, ist eine Entscheidung. Der Tod genauso. Und so entscheidet Frau Stern, dass es nun an der Zeit ist, aus der Welt zu gehen. Doch der Arzt mag ihr keine Hilfe sein, aus der Badewanne rettet sie ein […]

geschrieben am: 23. April, 2021 | 9:08 pm

Plakat von "Werk ohne Autor"

Werk ohne Autor

Auch nach der Flucht in die BRD lassen dem jungen Künstler Kurt Barnert seine Kindheits- und Jugenderlebnisse aus NS- und SED-Zeit keine Ruhe. Als er in der Studentin Ellie die Liebe seines Lebens trifft, gelingt es ihm, Bilder zu schaffen, die nicht nur sein eigenes Schicksal widerspiegeln, sondern die Traumata einer ganzen Generation. Werk ohne Autor – ein epischer psychologischer Thriller über drei Epochen deutscher Geschichte.

geschrieben am: 15. Januar, 2019 | 1:57 am

Plakat von "Gutland"

Gutland

deutscher Spielfilm

geschrieben am: 9. März, 2018 | 9:13 am

Plakat von "In Zeiten des abnehmenden Lichts"

In Zeiten des abnehmenden Lichts

Ost-Berlin im Frühherbst 1989: Wilhelm Powileit wird 90 und lässt diesen Geburtstag mit stoischer Gelassenheit über sich ergehen. Was hat der alte Mann nicht alles erlebt? Seit 75 Jahren überzeugter Kommunist, ist er einst aus Nazi-Deutschland geflohen und war im Exil in Mexiko. Währenddessen wurde sein Stiefsohn Kurt als angeblicher Konterrevolutionär in Moskau verhaftet. Nach seiner Rückkehr in die DDR stand Wilhelm als ehemaligem „West-Emigranten“ nur eine eher bescheidene SED-Parteikarriere offen. Heute aber bringen ihm […]

geschrieben am: 28. November, 2017 | 8:53 pm

Plakat von "Wild"

Wild

Ania ist verblüfft, als ihr mitten im Stadtpark eines Tages ein Wolf vor die Füße läuft. Nachdem sie einmal Augenkontakt mit dem wilden Tier hatte, kommt ihre bisherige Existenz ihr plötzlich nichtig und sinnlos vor. Weil sie den Wolf nicht vergessen kann, bringt Ania sich selbst das Fährtenlesen und Jagen bei. Es gelingt ihr tatsächlich, die faszinierende Kreatur einzufangen.

geschrieben am: 27. November, 2017 | 8:05 pm

Plakat von "Der Bunker"

Der Bunker

Der 8-jährige Klaus wird zuhause von den Eltern unterrichtet. Als ein junger Mann bei der Familie einzieht, um sich in der Abgeschiedenheit der Umgebung auf eine wichtige Arbeit zu konzentrieren, gerät das neurotische Beziehungsgefüge ins Wanken.

geschrieben am: 27. November, 2017 | 7:31 pm

Plakat von "Großstadtklein"

Großstadtklein

Waldmeer, Sandmeer, gar nichts mehr. Am nordöstlichsten Zipfel Mecklenburg-Vorpommerns ist Ole zu Hause. Ole ist Anfang zwanzig und sein Leben dreht sich um Mopedrennen mit den Kumpels, Jagdausflüge mit Vater Heinz und Abhängen am absoluten „Hotspot“ vor Ort: der Tankstelle. Diese Zeitverschwendung schaut sich Opa Karl nicht länger an. Er stellt seinen Enkel vor vollendete Tatsachen und besorgt ihm hinter seinem Rücken einen Praktikumsplatz in Berlin. Dort trifft er auf seinen Macho-Onkel Manni, mit dem […]

geschrieben am: 25. November, 2017 | 1:05 pm

Plakat von "Lost Place"

Lost Place

Die ausgedehnten Gebiete des Pfälzer Waldes sind durchzogen von sogenannten “Lost Places”: verlassenen, ehemals geheimen Bunkeranlagen, unterirdischen Lagerhallen und riesigen Funktürmen. 1982, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges begann hier das amerikanische Militär, elektromagnetische Wellen in nie gekannter Stärke zu testen. Doch schon bald kam es in der Umgebung der Testanlage zu 28 Todesfällen. Die Versuche wurden abgebrochen und die Anlage stillgelegt. Bis heute… Der 18jährigte Daniel hat die gleichaltrige Elli in einem Internetchat kennengelernt. […]

geschrieben am: 25. November, 2017 | 1:05 pm

Plakat von "Schuld sind immer die anderen"

Schuld sind immer die anderen

Ben bekommt im idyllisch gelegenen „Waldhaus“ die einmalige Chance auf einen Neuanfang. Als einer von sieben jugendlichen Straftätern soll er in der familiären Gemeinschaft soziale Kompetenz erlernen und Geborgenheit erfahren. Doch als er auf seine Hausmutter Eva trifft, ist er geschockt: Sie ist eines seiner Opfer. Sein brutaler Überfall auf sie wurde nie aufgeklärt. Während Ben alles versucht, um in der Gruppe nicht aufzufallen, wächst in Eva der Verdacht.

geschrieben am: 25. November, 2017 | 10:00 am