Frédéric Epaud

Plakat von "Unterwegs mit Jacqueline"

Unterwegs mit Jacqueline

Fatah ist ein glücklich verheirateter Familienvater, der in einem kleinen Dorf in Algerien lebt. Der größte Reichtum, den er besitzt, ist seine Kuh Jacqueline. Er träumt davon, mit ihr in Paris an einem Wettbewerb teilzunehmen – und bekommt tatsächlich eine Einladung. Somit geht es für Fatah auf eine Wanderung von seiner Heimat über Marseille bis nach Paris, die natürlich nicht ohne Stolpersteine bleibt: In Marseille trifft Fatah seinen Schwager Hassan, der ihm eigentlich den weiteren […]

geschrieben am: 27. November, 2017 | 8:23 pm

Plakat von "Sebastian und die Feuerretter"

Sebastian und die Feuerretter

In dem Alpendorf Saint Martin lebt der 10-jährige Waisenjunge Sebastian (Félix Bossuet). Anstatt in die Schule zu gehen, jagt er lieber mit seiner Berghündin Belle über die Wiesen. Am meisten freut sich Sebastian auf die Rückkehr seiner Tante Angelina (Margaux Chatelier). Doch als er sie mit seinem Großvater César (Tchéky Karyo) abholen will, erfahren sie Schreckliches: Angelinas Flugzeug ist abgestürzt und hat den Wald in Brand gesetzt. Als einziger glaubt Sebastian daran, dass Angelina überlebt […]

geschrieben am: 27. November, 2017 | 7:35 pm

Plakat von "Mit ganzer Kraft"

Mit ganzer Kraft

Julien ist 17 und träumt wie die meisten Teenager von aufregenden Abenteuern. Was ihn davon abhalten sollte? Auf keinen Fall die Tatsache, dass er von Geburt an behindert ist und im Rollstuhl sitzt. Um das schwierige Verhältnis zu seinem unnahbaren, arbeitslosen Vater Paul zu kitten, schlägt er ihm die gemeinsame Teilnahme an einem Triathlon vor. Obwohl Paul früher Hobby-Leichtathlet war, tut er Juliens Plan als Schnapsidee ab. Womit er allerdings nicht rechnet, ist die Hartnäckigkeit […]

geschrieben am: 25. November, 2017 | 11:15 pm

Plakat von "Jappeloup - Eine Legende"

Jappeloup – Eine Legende

Anstatt sich einer profitablen Karriere als Jurist zu widmen, gibt Pierre Durand sich voll und ganz seiner Leidenschaft, dem Springreiten, hin. All seine Hoffnung setzt er dabei in Jappeloup, ein kleines Pferd, das so ungestüm wie dickköpfig ist, aber eine unglaubliche Sprungkraft besitzt. Mit viel Geduld werden Pierre und Jappeloup schließlich zu einer Einheit. Doch bei den Olympischen Spielen in Los Angeles müssen die beiden eine schlimme Niederlage einstecken…

geschrieben am: 25. November, 2017 | 3:12 pm

Plakat von "Eine Dame in Paris"

Eine Dame in Paris

Anne lebt in Estland und pflegt dort ihre Mutter. Als diese stirbt, fühlt sie sich sehr einsam und beschließt, nach Paris zu gehen und sich dort um die ältere Dame Frida zu kümmern, die ebenfalls aus Estland kommt. Viel mehr haben die beiden nicht gemeinsam. Frida will auch die Hilfe von Anne gar nicht. Sie sehnt sich nur nach der Aufmerksamkeit ihres ehemaligen jüngeren Geliebten Stéphane. Anne hilft dieser Konflikt, ihren eigenen Weg zu gehen.

geschrieben am: 25. November, 2017 | 10:20 am