Félix Bossuet

Plakat von "Sebastian und die Feuerretter"

Sebastian und die Feuerretter

In dem Alpendorf Saint Martin lebt der 10-jährige Waisenjunge Sebastian (Félix Bossuet). Anstatt in die Schule zu gehen, jagt er lieber mit seiner Berghündin Belle über die Wiesen. Am meisten freut sich Sebastian auf die Rückkehr seiner Tante Angelina (Margaux Chatelier). Doch als er sie mit seinem Großvater César (Tchéky Karyo) abholen will, erfahren sie Schreckliches: Angelinas Flugzeug ist abgestürzt und hat den Wald in Brand gesetzt. Als einziger glaubt Sebastian daran, dass Angelina überlebt […]

geschrieben am: 27. November, 2017 | 7:35 pm

Plakat von "Mein Ein, mein Alles"

Mein Ein, mein Alles

Eigentlich sollte es nur ein erholsamer Winterurlaub werden, doch als Tony in einen schweren Skiunfall verwickelt wird, muss sie mit schlimmen Verletzungen in ein Reha-Zentrum eingeliefert werden. Dort ist sie auf das medizinische Personal und die Schmerzmittel angewiesen, um das Laufen neu zu erlernen. Während des mühsamen Prozesses bleibt der jungen Frau auch viel Zeit, um über sich und ihr bisheriges Leben nachzudenken. Dabei kreisen ihre Gedanken vor allem um die vergangene leidenschaftliche Beziehung mit […]

geschrieben am: 27. November, 2017 | 7:34 pm

Plakat von "Belle & Sebastian"

Belle & Sebastian

Im Jahr 1943 leiden die Bewohner eines kleinen Dorfs in den französischen Alpen nicht nur unter den deutschen Besatzern, sondern auch unter einer wilden Bestie, die Nacht für Nacht die Schafherden dezimiert. Da begegnet der kleine eigenbrötlerische Sebastian eines Tages dem vermeintlichen Untier, das sich als stattlicher, aber äußerst gutmütiger Hund herausstellt. Zwischen Belle, wie Sebastian ihn liebevoll nennt, und dem Jungen entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die selbst die aufgebrachte Dorfgemeinschaft nicht entzweien kann.

geschrieben am: 25. November, 2017 | 2:20 pm

Plakat von "Belle & Sebastian"

Belle & Sebastian

Im Jahr 1943 leiden die Bewohner eines kleinen Dorfs in den französischen Alpen nicht nur unter den deutschen Besatzern, sondern auch unter einer wilden Bestie, die Nacht für Nacht die Schafherden dezimiert. Da begegnet der kleine eigenbrötlerische Sebastian eines Tages dem vermeintlichen Untier, das sich als stattlicher, aber äußerst gutmütiger Hund herausstellt. Zwischen Belle, wie Sebastian ihn liebevoll nennt, und dem Jungen entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die selbst die aufgebrachte Dorfgemeinschaft nicht entzweien kann.

geschrieben am: 16. November, 2017 | 6:51 pm