Angelika Milster

Plakat von "Fickende Fische"

Fickende Fische

Der Teenager Jan macht sich große Sorgen um seine Freundin Nina, denn er ist, nach einer Bluttransfusion mit verunreinigtem Blut, HIV-positiv. Beide suchen den Ausbruch aus dem Leben und nach ihrer ersten Begegnung glaubt jeder, den dazu passenden Partner gefunden zu haben. Es entwickelt sich erst zögerlich und dann sprunghaft die Liebe zwischen den beiden. Zusammen können sie aus der Realität ausbrechen, aber Jan traut sich nicht, seine Krankheit mit ihr zu thematisieren.

geschrieben am: 18. November, 2017 | 12:32 am